Muss man die kennen ??? Mein Leiden!!!

In den letzten Wochen habe ich immer mehr den Hang zur Fantasy verloren. Alles wurde mir zu viel, ich konnte das Geschriebene nicht mehr ernst nehmen und habe mich immer mehr gelangweilt. Also hieß es - Auf in die Buchhandlung und was ohne Feen, Kobolde, Vampire und Co suchen. 

Dabei kamen mir allerhand "für mich" neue Autoren/innen in die Quere und die wurden auch schnell unter die Lupe genommen. Eine Freundin, die schon seit Jahren "hauptberuflich (hach was für ein Traum) Buchkritikerin ist und noch viel mehr gelesen hat als ich, wunderte sich nur über mich und der Satz "Wie den kennst du nicht?" kam mehr als 100 mal an diesem Tag vor. 
Nach diesem Nachmittag war ich zwar 15 Bücher reicher (teilweise von ihr geliehen) aber irgendwie total gefrustet. Ich kenne soooooo unglaublich viel Bücher und sooooo unglaublich viele Autoren und hatte wirklich gedacht, das sich gut informiert sei - aber sehr viele Autoren/innen kenne ich nicht und auch kein oder nur ein Buch von denen. Das kann doch nicht sein!!!!
Ich weiß vielen von euch werden gleich die Ohren schlackern und viele werden es nicht verstehen können. Aber jaaaaa, ich kenne die folgenden Autoren/innen nicht/kaum- auch wenn ihr es nicht glauben könnt. 

Mehr als einmal kam an diesem Tag Murakami vor. Als meine beste Freundin diesen Namen nannte dachte ich nur "häää was ist das denn, ein Fischgericht?". Nee die Bücher die diesen Namen tragen dürfen sind weltberühmt und mehrfach ausgezeichnet und es gibt sehr viele die diese Bücher lieben und sehr viele die sie hassen. Auf welche Seite ich mich schlagen werde weiß ich noch nicht, ich werde einfach mal lesen. 

Daniel Glattauer: "Gut gegen Nordwind" liegt ungelesen auf meinem Sub und nach Meinung meiner Freundin sei das ein Frevel vor dem Herrn. Was ihn so besonders macht weiß ich nicht, aber ich weiß das das Buch dünn ist und deswegen werde ich es bestimmt bald lesen.   

Emily Brontë: Die Dame die "Sturmhöhe" gelesen hat. Dieses Buch ist mir schon in vielen Büchern begegnet und oft wollte ich es schon mal lesen habe es aber noch nicht geschafft. Jetzt habe ich es geliehen bekommen und darum werde ich mich auch bald diesem Schmöker widmen.  

Sarah Lark: Keine Ahnung, ich weiß nur das sie Bücher schreibt in denen es um Neuseeland oder Australien geht. Bitte verbessert mich wenn das nicht stimmt. Ich weiß nicht ob ich was von ihr lesen werde. Die Bücher sind ja auch nicht gerade dünn. 

Jenny Downham: Habe ich sogar zwei mal hier liegen und irgendwie schaffe ich es nicht. Die Bücher hören sich sehr spannend an und scheinen auch sehr zu berühren aber ich habe das Gefühl das man für diese Bücher in einer bestimmten Stimmung sein muss und in dieser bin ich gerade. Also werden sie gelesen ;) 

Guillaume Musso: Sein Buch " Nachricht von dir" liegt hier und wurde heute beendet. Was ich dazu schreiben möchte weiß ich noch nicht. Ich habe mir auch keinerlei Notizen gemacht und irgendwie bin ich momentan etwas ratlos. Aber ich möchte mehr von ihm lesen. Habt ihr Tipps?

So und jetzt kommen Autoren und Autorinnen von denen ich schon sehr viel gehört habe aber noch nie ein Buch den Weg zu mir gefunden hat. Bitte flippt nicht gleich aus - aber es ist die Wahrheit. Es sind: Susan Mallery , Kerstin Gier, Hermann Hesse, Jodi Picoult, David Nicholls

Wenn ihr irgendwelche Bücher empfehlen könnt, ihr euer Herz ausschütten möchtet, mich wachrütteln möchtet und mir sagen wollt welcher Autor sich schnellstens in meinem Regal breit machen sollte???? Dann meldet euch direkt hier unten und schreibt euch die Finger wund. Bitte, bitte, bitte.